Unsere Tageseltern besuchen regelmäßig Fortbildungen, um ihr pädagogisches Wissen auf den neuesten Stand zu bringen. Einen Auszug aus unserem aktuellen Fortbildungsprogramm finden Sie hier.

„Müssen Eltern auch abgeholt werden?“ Gute Erziehungspartnerschaft leicht gemacht!

Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit mit Kindern, macht die gute Beziehung zu den Eltern aus. Dieses Thema wird vor allem in den letzten Jahren immer aktueller: je jünger die Kinder in unserer Betreuung sind, desto wichtiger ist die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Denn nur wenn Eltern und Pädagog*innen miteinander reden können, ist eine gelungene Erziehungspartnerschaft möglich und das Kind kann daraus profitieren.

Referentin: Denise Zieser-Neumann, BA (Elementarpädagogin, Bildungswissenschaftlerin)

Das Spiel und seine Bedeutung für die kindliche Entwicklung

Spielen will gelernt sein! Diese Aussage trifft immer öfter auf Kinder zu, die in pädagogischen Einrichtungen in ihrer Entwicklung begleitet werden.

Im Rahmen des Seminars wird einerseits ein theoretischer Hintergrund zum Spiel und seiner Entwicklung erarbeitet. Dabei wird auf einige Eckpfeiler der kindlichen Spielentwicklung und auf deren Bedeutung für die Gesamtentwicklung des Kindes eingegangen. Des Weiteren werden unterschiedliche Formen der professionellen Spielbegleitung beleuchtet.

Referentin: Mag.a Sabine Kugler (Elementarpädagogin, Dipl. Pädagogin)

Pädagogische Begleitung im Alltag, wenn ein Kind vom Tod eines nahen Angehörigen betroffen ist

Kinder, die vom Tod einer geliebten Person betroffen sind, erleben Veränderungen im Alltag und Trauerreaktionen von Erwachsenen. Sie müssen von Gewohntem Abschied nehmen. Kinder trauern wie Erwachsene und doch ganz anders.

In diesem Seminar wird versucht zu vermitteln, wie Sie als Pädagog*in Kinder gut durch Zeiten der Trauer begleiten können.

Referentin: Ursula Spät (Elementarpädagogin, Mentorin und Trauerbegleiterin bei Rainbows) https://www.rundumberatung.at/rundumberatung/

„Musik und Klang – elementares Musizieren für und mit Kleinkindern“

Ausgehend von den Inhalten der Rhythmik und der elementaren Musikpädagogik bietet dieses Seminar unter Einbeziehung reformpädagogische Ansätze (u.a. Emmi Pikler) Anregungen für den täglichen Arbeitsalltag von Tageseltern.

Referentin: DSP Karin Stifter (Musik- und Sozialpädagogin, Reformpädagogin)

http://www.spielwerkstattmusik.net/

„Beißen, Kratzen, Würgen“

Wenn Tageskinder andere Tageskinder attackieren oder sogar verletzen stellt das für Tageseltern eine große Herausforderung dar.

  • Wie kommt es dazu (entwicklungspsychologischer Hintergrund)?
  • Wie können Tageseltern darauf reagieren?

Diese und weitere Fragen werden im Seminar bearbeitet.

Referentin: Mag.a Dagmar Bergermayer (Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin)

https://www.db-praxis.at/

Präsentation der Montessori – Projektklausur „das Eichhörnchen“

Vorstellung und Präsentation einer Montessori Projektklausur zum Thema „Eichhörnchen“, das veranschaulicht, wie Montessori Pädagogik in den Alltag mit Tageskindern einfließen kann.

Referentin: Sabrina Wesely (Elementar- und Montessoripädagogin)